SUE

Rasse:
Geschlecht:
Alter: 11 Monate - geb. am: 20.12.2021
Größe:
Aufenthaltsort:

Stand: 01.09.2022

Helfen Sie SUE ein schönes Zuhause zu finden, in dem Sie sein Profil bei Facebook teilen. Vielen Dank!



Sue – ausgesetzt in Pitesti, Rumänien.

Fünf kleine Welpen wurden wimmernd in der Nähe unserer Pflegestelle, mitten in den Feldern gefunden und hatten Glück in die Obhut unserer Kollegen vor Ort zu kommen.
Tia, Sue, Gio, Dax und Mic sind aufgeschlossene, freundliche, verspielte und wie man unschwer erkennen kann, bildhübsche Welpen.
Die Kleinen sind auf der Suche nach Menschen, die geduldig sind, keinen Druck ausüben und nicht erwarten, dass alles direkt funktionieren muss.
Welpen bedeuten nunmal viel Arbeit und man muss ihnen die Welt Schritt für Schritt zeigen. Da kann es schon mal passieren, dass der ein oder andere eben nicht nach einer Woche stubenrein ist, sondern etwas länger braucht – was überhaupt nicht schlimm ist! Es kann durchaus passieren, dass Stuhlbeine und Fußleisten bis zur Unkenntlichkeit zerknabbert werden. Spezialisten auf diesem Gebiet werden auch vor ihren Tapeten und Wänden nicht halt machen. Manche der süßen Fellknäuel werden sie nachts alle zwei Stunden wecken, weil sie sich einsam fühlen oder ihnen langweilig ist.
Wir erwarten, unter allen Umständen, selbst wenn der Hund das ganze Haus auseinandernehmen sollte und der Oma vor Übermut in den Allerwertesten schnappt, dass Trainingstechniken auf Basis der positiven Verstärkung angewandt werden und unsere Hunde darauf basierend lernen dürfen. Eine Hundeschule sollte dementsprechend ausgewählt werden.
Unsere fünf Kleinen freuen sich auf Entdeckungstouren in der Natur und werden im Anschluss gewiss die Kuscheleinheiten genießen.
Halten Sie sich vor Augen, dass diese zuckersüßen Wesen auch in nicht allzu ferner Zukunft in die Pubertät kommen werden und dies sehr anstrengend sein kann. Vielleicht adoptieren Sie ja einen Vierbeiner, der in dieser Zeit gar keine Probleme macht. Kann passieren, ist dann aber eher wirklich eine Seltenheit. Während der Pubertät wird plötzlich an der Leine gezogen wie von Sinnen, gekläfft wie verrückt und man selbst bewältigt solche Situationen oftmals schweißgebadet. Etliche Adoptanten haben die Monate des Hormonchaos schon zum Rande der Verzweiflung gebracht und Sie mussten die Hilfe qualifizierter Trainer anfordern, was wiederum auch was kostet.
Was wir damit sagen möchten:
Welpen sind niedlich, es ist wundervoll sie aufwachsen zu sehen, aber man braucht extrem viel Zeit, Geduld und oftmals Nerven wie Drahtseile!

Sind Sie nach unserer sehr ehrlichen, unverblümten Beschreibung, weiterhin an der Begleitung eines Welpen bis zum heranwachsenden Junghund und Familienmitglied für ewig, immer noch interessiert? Trauen Sie sich dieses Abenteuer tatsächlich zu?
Dann bewerben Sie sich gerne und füllen Sie das Adoptionsformular aus. Nach positiver Vorkontrolle, einer Schutzgebühr von 455 Euro darf Sue geimpft, entwurmt, gechipt ihre Reise antreten.