NERO

Rasse:
Geschlecht:
Alter: 3 Jahre & 5 Monate - geb. am: 02.01.2020
Größe:
Aufenthaltsort:

Stand: 15.02.2023

***VERMITTELT***


Ich bin Nero, ein 3 Jahre alter 20 kg schwerer und ca. 50-55 cm großer kastrierter Rüde.
Gefunden wurde ich von der Tiernothilfe in Rumänien und bin über den Verein SpecialDogs e.V. in Deutschland vermittelt worden.
Mein Herrchen Patrick hat mich mit 3,5 Monaten als Welpen bekommen.
Von Anfang an wurde ich mit Trockenfutter gefüttert, welches immer wieder angepasst und variiert (Geschmack) wurde. Ich hatte von Anfang an eine Getreideunverträglichkeit (Tränendes Auge).
Bei der Tierärztin habe ich alles an Impfungen und eine Entwurmung bekommen, was nötig war bzw. ist und wurde mit 1 Jahr und 2 Monaten kastriert.
Zuhause habe ich von Anfang an gelernt:
– Stubenreinheit
– Sitz
– Platz
– Tunnel (durch die Beine gehen)
– Erdmännchen
– Nicht auf die Couch oder ins Bett zu gehen
– Keine Futtergier zu haben (erst auf Kommando an das Futter zu gehen)
Natürlich habe ich das alles im spielerischen Rahmen gelernt.
Sobald es in der Coronazeit möglich war, haben wir zusammen die Hundeschule besucht (insgesamt ca. 1,5 Jahre lang). Dort habe ich gelernt:
– Führung an der Leine
– Rückruf
– Rückruf mit Stopps (Sitz, Platz oder Steh)
– Rückruf unter Ablenkung anderer Hunde
– Rückruf auf größerer Distanz
– Nicht auf Futter zu reagieren, welches am Weg liegt
– Stadttrips mit der Hundeschule (auch Privat im Urlaub)
Ich habe mit meinem Herrchen schon einige Urlaube gemacht und kann ohne Probleme auch längere Autofahrten mitmachen:
– Bootsurlaub
– Italien
– Norwegen
Ich habe auch regelmäßig Kontakt zu anderen Hunden und spiele sehr gerne mit ihnen. Außerdem habe ich gelernt am Fahrrad mitzulaufen.
Mit ca. einem Jahr hat die Schwester von meinem Herrchen ein Kind bekommen und ich bin sozusagen mit ihm groß geworden. Ich weiß also wie es ist, bei kleinen Kindern zu sein und bin mir bewusst, dass ich da auf keinen Fall schnappen oder in irgendeiner anderen dummen Weise reagieren darf. Das klappt auch sehr gut!
Noch nicht alles ist perfekt:
Wenn mir auf einem Feldweg an der Leine ein Hund frontal entgegenkommt, befinde ich mich manchmal in einem „Tunnel“und bin relativ schwer da wieder heraus zu bekommen.
Rückruf ist, wenn ich nicht angeleint bin, möglich. Wenn aber andere Hunde bzw. Tiere (Rehe/Hasen) in der Nähe sind, versuche ich natürlich nachzulaufen und bin nicht mehr gut zurückzurufen.
Ich denke aber, dass ich diese Probleme mit etwas Hilfe, Zeit, Geduld und dem richtigen Training lernen kann und ich mich dann in diesen Situationen richtig verhalte.
Leider hat mein Herrchen Patrick jetzt einen anderen Beruf, als zu dem Zeitpunkt, an dem er mich bekommen hat.

Er ist jetzt selbstständig und daher sehr viel auch außerhalb des Büros unterwegs.
Er hat sich sehr viel Zeit mit der Entscheidung gelassen, mich abzugeben. Da er mich jedoch oft an seine Familie abgeben musste, weil er so viel unterwegs war, hat er den Entschluss gefasst, dass er das nicht für mich möchte.
Er möchte, dass ich in eine Familie komme, wo man mir auch die Zeit und Aufmerksamkeit schenken kann, die ich verdient habe und die ein Hund über den Tag nun einmal braucht.
Ich kann sehr gut einen Tag auch mal etwas länger alleine verbringen und zuhause bleiben, aber auf die Dauer brauche ich dann schon mal etwas Auslauf und Beschäftigung.
Wenn ich euer Interesse geweckt habe und ihr mich kennenlernen wollt oder noch Fragen habt, dann schreibt einfach.
Ich freue mich auf euch.

Wenn Sie Nero ein Zuhause schenken möchten, dann füllen Sie schnell das Adoptionsformular aus.
Nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 455 Euro darf Nero geimpft, entwurmt, kastriert, gechipt und mit eigenem EU-Ausweis umziehen.