CHA-CHA

Rasse:
Geschlecht:
Alter: 1 Jahr & 4 Monate - geb. am: 10.05.2021
Größe:
Aufenthaltsort:

Stand: 13.05.2022

***VERMITTELT***


Salsa, die Mutter der Welpen, lebte auf einem verwilderten Grundstück, wo sie regelmäßig von unserer rumänischen Kollegin gefüttert wurde. Als der Besitzer des Grundstücks begann, die baufälligen Gebäude dort abzureißen, war nicht nur Salsa, sondern auch ihre frisch geborenen Welpen in Gefahr. Sie hatte ihre 6 Babys unter einem der maroden Gebäude in einem Erdloch versteckt.

Eine Rettungsaktion wurde geplant, denn die Welpen waren von außen unerreichbar. Die einzige Möglichkeit war, sie auszugraben, doch es war eine ziemlich heikle und gefährliche Angelegenheit. Als die Helfer ankamen, führte Salsa sie überschwänglich zum Erdloch: Die clevere Hündin hatte ihre Babys nach draußen getragen! Als hätte sie gewusst, was auf sie zukommen würde und die Situation hätte bedrohlich werden können für ihre Welpen! Man merkt schon, die Hundefamilie ist wirklich etwas ganz besonderes.

Mittlerweile ist einiges an Zeit ins Land gegangen und von der Truppe ist nur noch Cha-Cha übrig. Es ist eine staatliche Junghündin aus ihr geworden, die sich fragt, wie wir auch, warum sie noch keine Familie hat, denn das wünscht sie sich doch so sehr! Und es macht sie sehr traurig, dass die Erfüllung dieses Wunsches in weiter Ferne scheint. Sie möchte unbedingt auch mit ihren eigenen Menschen spazieren gehen und Spaß haben. Sie fänden es mega spannend, eine Hundeschule zu besuchen und lauter neue Dinge zu lernen! Sie ist mehr als bereit dafür!
Cha-Cha wünscht sich ländliche Umgebung und den Besuch einer Hundeschule. Ihre Geschwister stromern nach ausgiebigen Spaziergängen gerne im Garten umher, das sind diese Hunde gewöhnt.

Wenn Sie Cha-Cha ihren größten Wunsch erfüllen möchten, dann füllen Sie das Adoptionsformular aus.

 

Nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 375 Euro darf sich Cha-Cha geimpft, entwurmt, gechipt und mit eigenem EU-Ausweis auf den Weg zu Ihnen machen.