MARA

Rasse:
Geschlecht:
Alter: 1 Jahr
Größe:
Aufenthaltsort:
Verträglichkeit: , , ,

Stand: 29.05.2019

***VERMITTELT***


Maras Geschichte lässt sich am besten erzählen, mit folgendem Brief einer befreundeten Rumänin:

„Mara, die Kluge.

Ich habe Mara vor mehr als einem Jahr zum ersten Mal getroffen. Sie war damals noch ein Welpe, voller Freude und Glück, obwohl ihr Start ins Leben nicht so gut war.

Ihre Mutter, eine hübsche Hündin, wurde in den ersten Lebenstagen von Mara von einem anderen Hund getötet. Aber sie war eine Kämpferin und mit Hilfe von freundlichen Menschen, die sie ernährten, überlebte sie.

Mara wurde auf einem Markt geboren und lebte unter Marktleuten. Zum Glück könnte man sagen, denn Märkte sind Orte, an denen täglich Menschen  sind und wo es mehr Essen gibt als an anderen Orten.

Ich hatte immer das Gefühl, dass Mara ein eigenes Zuhause wollte. Sie folgte mir auf dem Weg nach Hause und drehte sich dann jedes Mal gnädig um, wenn wir an meinem Haus ankamen. Und dies geschah monatelang fast jeden Tag. Danach sah ich Mara eine Weile nicht mehr.

Zu meiner Überraschung fand mich die kluge und einfühlsame Mara vor drei Wochen. Und jeden Tag, eine Woche lang, Tag für Tag, im Regen, kam Mara und blieb weinend vor meinem Haus stehen. Ich hatte das Gefühl, dass sie mir etwas zu sagen hatte, dass sie mich aus einem bestimmten Grund in der ganzen Stadt nach mir gesucht hatte, dass vielleicht etwas geschehen wird und sie es mich wissen lassen will, aber ich wusste nicht, was.

Ich habe kein steinernes Herz, aber ich habe bereits 6 Hunde und 5 Katzen, die alle gerettet wurden. In meinem Garten ist kein Platz mehr für einen anderen Hund. Besonders schwierig ist, dass meine Nachbarn mit all dem Bellen nicht sehr zufrieden sind.

Am 8. Tag kam Mara nicht mehr und ich spürte in meinem Herzen, dass etwas Schlimmes passiert ist. Als ich auf den Markt ging, um nach ihr zu suchen, wurde mir gesagt, dass die Hundefänger sie einfach mitgenommen hätten; dass die Marktleute für sie gekämpft hätten, aber vergeblich.

Drei Tage später ging ich in das staatliche Tierheim von Onesti und rettete sie.
Sie war verängstigt, zitterte und wusste nicht, was und warum das alles mit ihr passierte.

Jetzt ist sie bei mir zu Hause. Es gab überhaupt keine Probleme zwischen ihr und meinen anderen Hunden. Sie rennt hinter meinen Katzen her, aber sie tut ihnen nichts.

Ich liebe sie, aber ich kann sie nicht behalten. Noch ein weiterer Hund  kann große Probleme mit meinen Nachbarn verursachen und dies kann bedeuten, dass ich alle Hunde in meinem Zuhause gefährde.

Wenn niemand Mara adoptieren wird, muss ich sie gehen lassen, und die Hundefänger werden sie erneut einfangen und das staatliche Tierheim wird sie nicht ein zweites Mal herausgeben. Und ich glaube nicht, dass sie dort überleben wird.

Bitte helft mir, ihr zu helfen. Sie ist schlau, sie ist verspielt, sie hat definitiv ein fast extrasensorisches Gefühl, sie ist reizend, sie liebt das Leben.

Vielen Dank! Eure Geta“

Mara gehört nun zur Familie der SpecialDogs und wir haben unserer Freundin Geta versprochen, ein Zuhause für sie zu finden. <3

Mara ist sehr lieb, offen, sozial, verträglich, verspielt. Sie mag alles und jeden. Und jeder mag Mara.

Wenn Sie also auf der Suche nach dem perfekten Begleiter sind, dann melden Sie sich.
Nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 375 € dürfte Mara komplett geimpft, kastriert, gechipt, entwurmt und mit einem eigenen EU-Heimtierausweis ausgestattet, in ihre neue Familie reisen.