Lady & Queen

Rasse:
Geschlecht:
Alter: 2 u. 6 Jahre
Größe:
Aufenthaltsort:
Verträglichkeit: ,

Stand: 26.12.2019

Helfen Sie Lady & Queen ein schönes Zuhause zu finden, in dem Sie sein Profil bei Facebook teilen. Vielen Dank!



Ein fühlend Herz ist der edelste Reichtum.
(Jean Paul)
Der ehemalige Besitzer dieser beiden Hündinnen ist ein reicher Mann. Reich an Geld und an Gütern, aber nicht an Empathie.
Unsere rumänische Freundin ging fast täglich auf dem Weg zur Arbeit an dem Grundstück dieses betuchten Mannes vorbei.
Auf seinem Grundstück hielt er 2 Hündinnen, die sehr dünn aussahen. Unsere Freundin begann die Beiden zu füttern. Immer wenn sie dort vorbeiging steckte sie Futter durch den Zaun und es schien, dass dies die einzige Nahrung war, die die beiden überhaupt erhielten.
Irgendwann sah sie die beiden einige Wochen nicht mehr draussen am Zaun und als sie die Hündinnen das nächste mal sah, waren sie schlimmer abgemagert als je zuvor.
Sie schrieb dem Besitzer, der scheinbar oft tagelang nicht zu Hause war, einen Zettel und bat darum, ihm die Hündinnen abzukaufen. Sie hinterließ ihre Telefonnummer und einige Tage später meldete sich der Mann und stimmte zu die Hündinnen zu veräußern.
Wir haben in Rumänien wirklich arme Menschen kennengelernt, die kaum imstande waren, sich selbst satt zu machen. Und denen man es kaum verübeln konnte, dass sie ihre Tiere nicht oft genug füttern.
Doch dieser Mann, der wissentlich sehr wohlhabend ist, sah dabei zu, wie zwei Hündinnen in seinem Garten förmlich verhungerten.
Inzwischen sind die beiden Hündinnen in Sicherheit und werden gut versorgt und gepäppelt
Es handelt sich um reinrassige Pointer. Die Mutter ist 6 Jahre und die Tochter 2 Jahre.
Bezeichnenderweise hatte der Besitzer beide Hündinnen Arya genannt. Das sagt wohl viel darüber aus, wie egal ihm diese beiden Hunde immer waren.
Wir haben die beiden inzwischen Lady und Queen genannt.

Die beiden sind sehr freundlich und wünschen sich einfach endlich liebevolle Menschen denen sie etwas bedeuten.

Die beiden können sowohl zusammen, als auch getrennt vermittelt werdemn.

Nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 500 Euro (für beide) dürfen sich die beiden auf den Weg in ihr neues Leben machen.
Lady und Queen sind bei Ausreise selbstverständlich kastriert, entwurmt, gechipt, geimpft und in Besitz ihrer Abstammungsurkunden und EU-Ausweise.